Schuljahresende 2017/2018


Lörrach, den 1. August 2018
Liebe Eltern,

wie jedes Jahr informiere ich Sie zum Ende des Schuljahres über Vergangenes, Aktuelles und gebe einen Ausblick aufs neue Schuljahr.
1.    Im Laufe des Schuljahres gab es wie immer viele interessante Ereignisse, die unser Schulleben bereichert haben, an einige möchte ich kurz erinnern: der Aktionstag mit fit4future, Bundesjugendspiele und Hallensporttag,  der Schullandheimaufenthalt der Klasse 3, die Phaenovum-Tage, die Waldputzaktion, Aktionen zum Schwerpunkt Ernährung und Bewegung sowie das Musical. Vieles konnte nur gelingen, weil Sie sich als Eltern eingebracht und uns unterstützt haben. Auf diesem Weg ein ‚Herzliches Dankeschön’.  
2.    Einige Veranstaltungen stehen noch an:
-    Die Theateraufführung musste verschoben werden, und es gibt nur einen Auftritt der Theater-AG. Termin ist Mittwoch, 18. Juli um 13.45 Uhr.
-    Lörrach singt mussten wir dieses Jahr leider absagen.
-    Am Freitag, den 20. Juli ist um 8.45 Uhr Schulgottesdienst im Max-Josef-Metzger-Haus. Wir freuen uns auch über interessierte Eltern.
-    Am Dienstag, den 24. Juli feiere ich meinen Abschied mit geladenen Gästen. An diesem Tag endet der Unterricht für alle um 12 Uhr. Es gibt kein Mittagessen und keine Betreuung.
-    Am Mittwoch, den 25. Juli ist der letzte Schultag. Wir schließen das Schuljahr ab 9.15 Uhr gemeinsam im Schulhof oder in der Turnhalle ab. Um 10.15 Uhr gibt es noch eine Überraschung für alle von mir zum Abschied. Zum Programm ab 9.15 oder 10.15 Uhr sind Sie als Eltern herzlich eingeladen. Danach können wir uns auch noch persönlich voneinander verabschieden. Der Unterricht endet an diesem Tag um 11 Uhr. Es gibt kein Mittagessen und keine Betreuung. Der Stadtteiltreff öffnet um 14 Uhr. 
3.    Ich bemühe mich, die  Übersicht über die Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag noch vor den Ferien fertigzustellen und zu verteilen. Es wäre hilfreich, wenn Sie mit Ihren Kindern dann gleich die Vorauswahl treffen.
4.    Das Schuljahr 2018 / 19 bringt einige Veränderungen:
-    Leider gibt es bisher keine Nachfolge für die Schulleitung. Frau Rohrbach wird dies kommissarisch übernehmen.
-    Es gibt eine 1. Klasse mit derzeit 22 Kindern. Die Schülerzahl für die zukünftige Klasse 3 liegt nun über dem Klassenteiler, so dass die Klasse geteilt werden kann.
-    Die Klassenverteilung im neuen Schuljahr stellt sich wie folgt dar:
      Kl. 1 Frau Kröger / Kl. 2 Frau Werner / Kl. 3 a  Frau Batram / Kl. 3 b  
      Frau Meier / Kl. 4 Frau Herbage
5.    Nach den Ferien beginnt der Unterricht für die Kinder der Klassen 2 bis 4 am Montag, den 10. September um 8.00 Uhr und endet um 12.20  Uhr. Die Kinder, die in der Betreuung angemeldet sind, gehen danach direkt dorthin. EsAb Dienstag gilt der neue Stundenplan. Die neuen Erstklässler müssen sich noch bis zum Donnerstag, den 13. September, gedulden.
6.    Verlassen werden uns die Kinder aus der 4. Klasse, denen wir an den neuen Schulen einen guten Einstieg wünschen. Damit gehen auch die Elternbeiräte dieser Klassen: Herr Krüger, Frau Bernhard, Frau Bongiorno und Frau Zimmermann. Bei allen bedanke ich mich herzlich für Ihren Einsatz, besonders bei Frau Bongiorno und Herrn Krüger, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich eingebracht haben.
7.    Frau Michler-Naundorf verlässt unsere Schule und wechselt innerhalb des Schulamtes. Herr Ghiretti hat während des Schuljahres eine neue Pfarrstelle übertragen bekommen und übernimmt nun auch den Religionsunterricht an einer anderen Schule. Bei beiden bedanken wir uns herzlich für ihren Einsatz in den vergangenen  Monaten und wünschen für die Zukunft alles Gute.
8.    Frau Grazioso beendet Ihre Tätigkeit in der Schülerbücherei. Auch ihr gilt unser herzlicher Dank für die wichtige Hilfe und Unterstützung. Gleichzeitig suchen wir dringend Ersatz. Melden Sie sich, wenn Sie sich bei uns in der Schule engagieren können und wollen.
9.    Neu an die Schule kommen Frau Kröger als Klassenlehrerin Klasse 1 und Frau Tepel für den Religionsunterricht.  Die Lehrerversorgung für die Grundschulen bleibt auch im kommenden Schuljahr im Schulamt Lörrach schlecht. Der Pflichtunterricht ist abgedeckt, für zusätzliche Angebote gibt es kaum Stunden.
Dies ist mein letzter Elternbrief. Nach 11 Jahren an der GS Salzert verabschiede ich mich nun in den Ruhestand.
Ich bin dankbar für die Zeit als Schulleiter hier auf dem Salzert – die Schule und der Salzert werden immer einen besonderen Platz in meinen Erinnerungen behalten. Der Schule mit allen am Schulleben Beteiligten wünsche ich weiterhin eine interessante und gute Entwicklung zum Wohle der Kinder.

Mit freundlichen Grüßen

(H. Valachovic, Schulleiter)